Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
benztownpatze

08.08.09 Kabale & Liebe @ Romy S., Stuttgart

Empfohlene Beiträge

Samstag, 08. August 2009
Kabale & Liebe (Soweso / Remote Area / NL)
RAM (kessel.tv / Stuttgart)
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

„Kabale und Liebe ist ein bürgerliches Trauerspiel in fünf Akten von Friedrich Schiller, das am 13. April 1784 in Frankfurt am Main uraufgeführt wurde. Das Drama thematisiert die durch niederträchtige Intrigen (=Kabalen) zu Fall gebrachte aufrichtige Liebe zwischen dem Adelssohn Ferdinand von Walter und der bürgerlichen Musikertochter Luise Miller.“

Wisst ihr natürlich alle noch vom Gymi, aber was Wiki mal wieder nicht weiß ist, dass sich hinter Kabale & Liebe auch ein gefragter Techno-Produzent verbirgt. Ja, einer und nicht zwei, wie manche schon vermuteten.

Liron van Daalen, offenkundiger Schiller-Fan, gehört zu neuen Generation an holländischen House- und Techno-Acts, die massig neue Impulse im internationalen Dance-Zirkus einbringen. Ganz vorne mit dabei: Kabale & Liebe.

Interessanterweise veröffentlichte Kabale & Liebe eine seiner ersten Scheiben auf dem Stuttgarter Label Meerestief. Die „Le´Chaim EP“ hieß seine Eintrittskarte in die eingeschworene Gemeinde aus Business-Class-Fliegern und Globetrotter. Sein endgültiger Durchbruch erfolgte mit dem Brett „Mumbling Yeah“, auf dem Sänger Daniel Sanchez, der um ein betörendes wie kickendes Minimal-Konstrukt säuselte. Diese und weitere Tracks wie „Makake“ oder „Disco BZRK“ fanden schnell den Weg in die Koffer oder Laptops der Großen.

Während andere fast noch im Sandkasten sitzen, hat Liron von Daalen schon im Alter von 12 das Djing angefangen, ist mit 18 nach Amsterdam gezogen und dort nach einer einjährigen Weltreise seine Produzentenkarriere gestartet, während Gleichaltrige ausschließlich Mädels und Kiffen im Kopf haben. Früh übt sich bekanntlich und zahlt sich meist aus. Heutzutage wird Kabale & Liebe weltweit kreuz und quer durch Europa gebucht, sowohl als DJ als auch als Live-Gig.

Gemeinsam mit fünf Producer-Freunden hat Kabale & Liebe übrigens das Projekt Amsterdam 661 am Laufen, quasi eine Techno-Live-Band, die an ihren Geräten improvisiert. Außerdem betreibt er seit kurzem sein eigenes Label „Soweso“. Nicht schlecht also für so einen jungen Burschen, immer auf der Mission seine Leidenschaft mit der Welt zu teilen – Musik.

www.myspace.com/kabaleundliebe
www.kabaleundliebe.nl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus der De-Bug:

Tigerskin - Heat EP - (Dirt Crew Recordings / 032)

Sehr relaxt kickt "Heat" in der für Tigerskin typischen warmen, aber dennoch sehr vielschichtigen Art und plänkert dabei mit so verschwommenen Glöckchenmelodien und zarten Tupfern von Harmonie, dass man sich tief in den Track fallen lassen und von einem Glück träumen möchte, das es so nur selten gibt. Pathetisch kann man das finden, kitschig allemal, aber letztendlich geht bei einem solchen Track dennoch immer die Sonne auf. Für Freunde der oldschooligen Drumsounds und des kickend swingenden Funks rabiaterer Technotage kickt "Rock The Bells" mit seinem eigentümlichen "I Don't Want To Concentrate"- Sample mit einer solchen Perfektion in die Oldschool, dass selbst das mächtige Piano auf "What's Hot" danach nur noch wie eine Entspannung wirkt (mag vielleicht auch an dem dezenten Italocharme der Strings liegen). Brilliante, bis ins Letzte durchproduzierte Platte, die digital noch zwei weitere Killertracks bekommt. Tigerskin ist definitiv nicht zu stoppen und in Bestform.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Menschen, die zum Glück auch wissen, was gute Musik ist,

geplagt von Stress, zerknirschten Nerven und Barthaare die schon so weit sind einen Juckreiz auf die Haut auszuüben, versuche ich für die Außenwelt immer noch gut gelaunt zu wirken, denn nur gut gemutete Menschen machen einen sympatischen Eindruck und diese sind sympatischer zu anderen Mitmenschen, auch wenn diese wiederum hinter ihrer Fasade vielleicht geplagt von Stress zerknirschten Nerven und Juckreitz ausübenden Barthaaren sind.

Was meine Figur auf sympatische Art sagen will, wir sind alles Figuren in einen geschlossenen System, welches darauf baut sich gegenseitig bei guter Musik zum tanzen zu bewegen, es ist eine eigenständig Religion, vergleichbar mit den 11 Freunden auf einen kleinen Fußballfeld, gut gelaunt und nett zueinander eine unverwüstliche Religion, denn den großen Anführer, die Musik, kriegt man nicht ans Kreuz genagelt.


Deshalb sind wir an guten Orten zu treffen, wo es zu entspannt zugeht und auch gute Musik läuft, eine Welt des sozialen mitteinander und wo wir kreative Kapazitäten laden.

Freitag, 07. August 2009
Red Robin (Bar 25 / Platzhirsch / Trapez / Berlin)
Moritz von Pein (Platzhirsch / Stuttgart)
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

Samstag, 08. August 2009
Kabale & Liebe (Soweso / Remote Area / NL)
RAM (kessel.tv / Stuttgart)
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

Gut gelaunt und sympatisch, deshalb keine Lust auf komplexe Newsletter
Der Patrice und die 11 Freunde...

P.S.: Vor und Nachname und Tag an pg@romy-s.de schicken, dann klappte es auch mit den Nachbarn ähmmm mit der Gästeliste!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln und Impressum. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.