Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Alex

The Forrest

Wie findest du den Film?  

15 Stimmen

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

Empfohlene Beiträge

Inhalt:
Sara (Natalie Dormer) und ihre Zwillingsschwester Jess haben einen ganz besonderen Draht zueinander und fühlen es, wenn mit der anderen etwas nicht stimmt. So ist Sara auch ernsthaft alarmiert, als sie eines Nachts von ihrer Schwester in Not träumt. Sie findet heraus, dass Jess nach Japan gereist ist und dort den mysteriösen Aokigahara-Wald betreten haben soll, einen Ort, den Menschen aufsuchen, um Selbstmord zu begehen. Es heißt, dass die Geister der Toten des Nachts zurückkehren und abseits der Waldwege Unheil verbreiten. Sara reist ihrer Schwester hinterher und ist fest entschlossen, trotz aller Warnungen der Einheimischen nach Jess zu suchen. Gemeinsam mit einem Freund (Taylor Kinney) und dem Fremdenführer Michi (Yukiyoshi Ozawa) betritt die junge Amerikanerin den unheimlichen Wald…

theforrest.jpg.655b4e70f5e867540b4a51664

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt gute Horrorfilme, es gibt schlechte Horrorfilme!

Es gibt gute Sneakpreviews, es gibt schlechte Sneakpreviews!

The Forest ist beides und keines. Irgendwie könnte man den Film auch beschreiben mit “Nachts ist es wärmer im Kühlschrank als es Anzahl an Treppen in der Heizung gibt”. Kopfschüttelndes “Was, das macht ja keinen Sinn dieser Satz?” ? Japp, genauso geht es einem während und am Ende des Films.

Also er macht schon irgendwie sinn, aber er ist so dermaßen lieblos zusammengestückelt, so wie eben auch obiger Satz in seinen Einzelteilen etwas Sinn macht und lieblos sinnlos zusammengesetzt wurde.

Das GAME OF THRONES Gör, welches sich hier Hauptdarstellerin nennen darf, hatte entweder null Bock oder kann nicht schauspielern. Zumindestens kam es so auf der Leinwand rüber. Den Rest der Cast hab ich genauso vergessen wie ihren Namen. Muss man mal nachgooglen wer Interesse hat…oder auch nicht.

Das reale an diesem Film? Der Selbstmord-Wald…denn nach dem Film ist man geneigt einen Flug nach Tokyo zu buchen und in selbigen Wald zu gehen um vom Weg abzukommen und sich selbst umzubringen. Man hab ich ein Glück, dass ich Einreiseverbot nach Japan hab. Yeah me!

Dabei ist die Grundidee des Films schon recht cool. Ein Wald voller Mythen und Sagen, ein Wald der Leute die ableben wollen anzieht und durchdrehen lässt. Man, da hätte man echt nen geilen Gruselschocker draus machen können….hätte, wäre, wenn….nun ists ums Eck. Mund abwischen wie nach nem schlechten Sat 1 Softcorefilm aus den Anfängen der 90er.

Wer das Machwerk sehen will kann ja im Februar ins Kino gehen oder eine Weile warten. Vielleicht kommt er dann ja bei Oliver Kalkofe und Tele 5. Zuzutrauen wäre es ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln und Impressum. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.